MX3 WM in Orehova Vas (Slowenien)

20. Juli 2011


Der Oberösterreicher Ossi Reisinger (Damianik Suzuki RMZ 450) belegte nach Sturz in Lauf 1 im zweiten Lauf Platz 10.

Ossi:"Bei der Qualifikation belegte ich in meiner Gruppe die 7.schnellste Zeit. Im ersten Lauf lief es leider nicht so gut für mich. Ich war in der ersten Runde nach dem Start in einer Massenkarambolage verwickelt, die Motorräder haben sich dabei richtiggehend aufeinander gestapelt soviele Fahrer waren darin verwickelt. Dadurch verbog sich bei mir leider auch die Bremsscheibe meiner Suzuki. Ich versuchte zwar noch einige Runden weiter zu fahren aber habe dann einsehen müssen dass es mit diesem Schaden keinen Sinn hat und gab den ersten Lauf vorzeitig auf. Im zweiten Lauf hatte ich keinen so guten Start, ich lag vorerst nur auf Platz 20. In der ersten Runde stürzten 2 Fahrer knapp vor mir und ich konnte nur knapp einem Sturz entgehen. Während des Rennens konnte ich dann aber noch viele Plätze gut machen und die Ziellinie letztendlich auf Platz 10 überqueren.

Für mich war dieser MX3 WM Lauf ein sehr gutes Training. Mein nächste Rennen, zur ADAC MX Masters in Mehrnbach, ist erst im August. Bis dahin werde ich eventuell noch ein Rennen im Ausland bestreiten.